Story

07590035
Die Idee der Stadtraumpiraten ist einfach: Wir suchen die „Zwischenorte“ der Stadt – Räume, mit denen keiner so recht weiss, was mit Ihnen geschehen soll. Zumindest für eine Weile. Das können leer stehende Geschäfte sein oder Gebäude/Areale, die in naher Zukunft anders genutzt werden oder abgerissen werden sollen. Jeder Ort hat seine eigene Geschichte. Man spürt den eigenen Charme der ursprünglichen Nutzung.
Wir verwandeln diese Orte zu einmaligen und individuellen Lofts. Dabei passen wir in keine der üblichen Kategorien, wir sind weder ein Hotel, noch eine private Zimmervermittlung- auch sind Sterne für uns nicht entscheidend. Wir wollen Ressourcen nutzen und Menschen anregen, aufmerksam und intensiv „Stadt“ zu erleben. Räume für Neugierige und Abenteurer. Das ist Stadterleben ohne Umweg durch die Hotellobby.
Und das in den lebendigsten Vierteln der Stadt- am Puls der Zeit. Urbanes Leben eben hautnah mit der gesamten Infrastruktur vor Ort. So frühstückt man beim Bäcker nebenan oder trinkt den Aperitif beim Wirt ums Eck.
Wir lieben die Beständigkeit und den Wert von Dingen. Daher beschäftigen wir uns nicht nur mit dem „Upcycling“ von Architektur, sondern auch von Möbeln. Wir ergänzen unsere Lofts durch selbstgebaute, phantasievolle Möbel, die in ihrem ersten Leben schon etwas anderes waren.
Falls Sie auch zu den Menschen gehören, die authentische Erfahrungen in glaubhafter Umgebung schätzen- willkomen bei uns.
Das Stadtraumpiraten-Team: Susanna, Micky, Phillip